A Clear View From the Mountain-Top...

Orgone Biophysical Research Lab

Ashland, Oregon, USA

Über das
Orgone Biophysical Research Lab




   



OBRL's
PRIORITY ITEMS:

The OBRL Homepage

The Saharasia Discovery

James DeMeo's Forthcoming Lectures

OBRL Greensprings Summer 2008 Laboratory Seminar

Growing Nonsense About Reich & Orgone on Global Internet

Donate Online to OBRL

OBRL Fundraising Letter With Many New Photos

Report: Orgonomy Conference, Chipping UK, Summer 2007

Report: OBRL Research 2006.

Report: Orgonomy Conference, OBRL Summer 2005

Report: OBRL 2003 Summer Seminars

Report: OBRL Research 2002.

New Article: "A Dynamic and Substantive Cosmological Ether-Drift" (pdf download)

New Experimental Life-Energy Meter
Experimental Reports Available

Research Summary: Saharasia and the Origins of Violence

Research Summary: Drought-Abatement and Desert-Greening

BASIC INFORMATION:

More About OBRL and the Lab Director

DeMeo's Research

DeMeo's Saharasia www.saharasia.org

Cloudbusting: Drought Abatement & Desert-Greening

Posted Articles and Informative Topics

Bibliography and Citation List on Reich and Orgonomy

Listing of James DeMeo's Publications and Lectures

Natural Energy Works Publications & Measuring Devices naturalenergyworks.net

Lou Hochberg Awards

Resources & Contacts

OBRL Mailing List & OBRL News Service

Links to Other Interesting & Useful Websites

SPECIAL TOPICS

Heretic's Notebook: Emotions, Protocells, Ether-Drift and Cosmic Life-Energy

OROP Arizona: 1989 Cloudbusting Desert-Greening Experiment

OROP Israel: 1991 Cloudbusting Desert-Greening Experiment

Dayton Miller's Discovery of the Ether-Drift

Herbal Contraception and Abortion

AIDS Criticism Resource Guide

Auroras at the Tree-Tops?!

Schauberger's Living Water

Nuclear Power Atomic Bombs and Droughts

So You Want To Build a Cloudbuster?

"Chemtrails" Critical Discussions

Response to "Skeptics" and Irrational Critics

Surplus Equipment For Sale

       



englisch

Über das Orgone Biophysical Research Laboratory
und das Greensprings Center


Das Orgone Biophysical Research Laboratory, Inc., ist ein gemeinnütziges wissenschaftliches Forschungs-und Ausbildungszentrum und wurde 1978 von James DeMeo, seither Direktor, gegründet. Über die Jahre hinweg hat das Laboratorium unzählige Forschungsprojekte, Vorträge und Workshops sowohl in den USA als auch in Europa durchgeführt, die sich mit den grundlegenden Entdeckungen Dr. Wilhelm Reichs auf den Gebieten der Sexualökonomie und der Orgon-Biophysik auseinandersetzen. Dazu gehören bis dato kulturvergleichende Forschungsarbeiten im sozialwissenschaftlichen Bereich, experimentelle Untersuchungen der biophysikalischen Effekte des Orgonakkumulators, Methoden einer objektiven Betrachtungsweise der biologischen und atmosphärischen Orgonenergie sowie Erforschung und Anwendung des Reichschen Cloudbusters unter Dürre- und Wüstenbedingungen. Das Laboratorium gibt außerdem die Zeitschrift Pulse of the Planet heraus und veröffentlicht Special Reports und Bücher. Es ist eine unabhängige Einrichtung, pflegt aber zwanglose, kooperative Beziehungen und produktive Zusammenarbeit mit anderen verantwortungsbewußten Individuen und Organisationen.

Das Orgone Biophysical Research Laboratory,
gewidmet der Erforschung, Auseinandersetzung, Weiterentwicklung
und Anwendung der sexualökonomischen und
orgon-biophysikalischen Entdeckungen des
Naturwissenschaftlers Dr. Wilhelm Reich


Die Orgone Biophysical Research Lab, Ashland, Oregon, USA

1995 ist das Laboratorium ins südliche Oregon umgezogen, und zwar in die Bergregion oberhalb des malerischen Städtchens Ashland, welches weithin bekannt ist für seine schöne Umgebung und seine Shakespeare-Festivals. Nach zwei Jahren intensiver Suche nach einem geeigneten Ort fanden wir ein 6,5 Hektar großes Stück Land, das unsere Ansprüche an eine außergewöhnliche Forschungs- und Ausbildungsstätte sogar noch übertraf.

Umgeben von wunderschöner Natur ...

Das Greensprings Center befindet sich in ungefähr 1300 m Höhe in der frischen, klaren Luft ursprünglicher, artenreicher Nadelwälder der Greensprings-Region östlich von Ashland am südlichen Hang des Chinquapin-Massivs. Alle vier Jahreszeiten finden statt, mit milden Sommern und schneereichen Wintern. Neben seiner geringen Entfernung zu Ashland und der reizvollen Pazifikküste ist das Greensprings Center außerdem in Nachbarschaft zum historischen Applegate-Abschnitt des Oregon Trail gelegen, dem Pacific Crest National Scenic Trail (Fernwanderweg, der von Canada bis Mexico führt) und diversen weiteren Nationalparks, landschaftlichen Sehenswürdigkeiten, geschichtsträchtigen Orten sowie Indianerreservaten. Crater Lake, der tiefste See Nordamerikas (mit dem blauesten Wasser der Welt), ist in nur kurzer Distanz nördlich zu finden, ebenso der imposante Mount McLoughlin, während Mt. Shasta im Süden liegt.

Energetisch sauber und lebendig ...!

Das energetische Empfinden am Greensprings Center ist angenehm frisch, klar und belebend, und dies war für uns das Ausschlaggebende bei der Entscheidung für diesen Ort. Er liegt größtenteils oberhalb der stagnierenden atmosphärischen Dor-Schicht, die so oft die Westküste heimsucht, und hunderte von Kilometern von etwaigen Atomkraftwerken oder Giftmüllhalden entfernt. Es gibt auch sonst keine signifikanten Quellen atomaren oder elektromagnetischen Oranurs in der Gegend, sie ist im Gegenteil bekannt für ihre ursprünglichen Wälder, Wildwasser (wie z.B. der urtümliche Rogue River mit seinen reichen Fischgründen) und ihre natürliche Schönheit.

Diese naturbelassene Landschaft bietet vielseitige Gelegenheiten zur Erholung und Freizeitgestaltung, so daß es für die Besucher und Studenten des Greensprings Centers immer etwas zu unternehmen und entdecken gibt. Mehrere Wanderwege führen durch Hochwälder, über sonnige Wiesen und an tiefen Bergseen entlang und eröffnen viele Ausblicke auf das atemberaubende Bergpanorama. Wintersportmöglichkeiten umfassen sowohl Ski alpin als auch Skilanglauf. Als Unterkünfte stehen verschiedene Pensionen, Campingplätze und private Gästezimmer in der Nähe des Centers zur Verfügung. Durch Flugplätze im nahen Medford und Klamath Falls sind wir gut erreichbar, und wer das Auto bevorzugt, benötigt bis hierher etwa fünf Stunden Fahrt von San Francisco im Süden oder Portland im Norden.

Die natürliche und lebendige Qualität der Lebensenergie hier oben hat eine produktive Entwicklung der Forschungsprojekte des Laboratoriums ermöglicht, welche sich schwerpunktmäßig mit dem Wirken der Orgonenergie in der Natur beschäftigen. Ferner ist ein großer Orgonakkumulator-Raum errichtet worden, ähnlich demjenigen, den Reich in seinem Laboratorium Orgonon in Maine besaß. Wir können von der wunderbar warmen und durchdringenden lebensenergetischen Aufladung aller hiesigen Orgonakkumulatoren nur schwärmen.

Das Bauwerk ist vollendet, die Arbeit kann beginnen ...

Kurz nach unserer Ankunft und dem Einzug in ein bereits vorhandenes Wohnhaus begannen wir mit dem Bau des großen, zweigeschossigen Laboratoriumsgebäudes. Es wurde 1996 fertiggestellt und bietet auf etwa 200 Quadratmetern Raum für die Bibliothek, den Buchversand, Büro, Seminarsaal und für den Laborbereich mit der Ausrüstung für Mikroskopie und Spektroskopie, Bion-Forschung und die meteorologische Station. Die gerade vollendete zweite Etage beherbergt Schlafmöglichkeiten für Studenten, und die neueste Errungenschaft ist ein kleines astronomisches Observatorium auf dem Dach. Das Gebäude wurde auf der südlichen Seite mit einer Reihe großer Glasfenster ausgestattet, um passive solare Erwärmung und großzügige natürliche Beleuchtung zu ermöglichen, und vermittelt mit seinen hohen Decken ein lichtes, weiträumiges Ambiente. Ferner verfügen wir auf dem Anwesen über die notwendige Ausstattung, um die meisten Reparaturarbeiten selbst durchführen zu können.

Ein Ort des Studiums und der Forschung ...

Das Greensprings Center besitzt hervorragende energetische Voraussetzungen für den Nachvollzug einiger der anspruchsvolleren Reichschen Orgonenergie-Experimente. Neue Verfahren zur Objektivierung und Messung der Lebensenergie sind geplant, und ein Bereich des Laboratoriums wird künftig der stetigen Sammlung von Umweltdaten vorbehalten sein, wie z.B. Millivoltmessungen der Ladungen von umgebenden Bäumen und der Atmosphäre, ein Aufbau zur ständigen to-t -Messung sowie das Betreiben einer meteorologischen Beobachtungsstation. Zur Zeit laufen Forschungen zur Qualität von Wasser unter der Arbeitshypothese, daß "strukturiertes" oder "aktiviertes" Wasser gleichbedeutend ist mit einer hohen Orgonenergie-Ladung des Wassers.

Mittlerweile ist die Ausrüstung für die Durchführung von Video- und Foto-Mikroskopie angeschafft worden, und wir freuen uns über die Zusammenarbeit mit Experten unterschiedlicher Fachgebiete. Einen Schwerpunkt bildet die Analyse von Bodenproben aus den Wüsten rund um die Welt, die bei unseren zahlreichen Expeditionen gesammelt wurden. Die Auswirkungen einer starken Orgon-Aufladung, die von den Akkumulatoren in dieser frischen, belebenden Umgebung erzeugt wird, auf Pflanzen und Tiere ist ebenfalls Gegenstand unserer Beobachtungen und Dokumentationen. Seit der Fertigstellung des neuen Orgon-Dunkelraumes unternehmen wir erneut Versuche, Phänomene der atmosphärischen Orgonenergie zu fotografieren. Viele unserer weiteren Ideen und Projekte befinden sich noch in der Planungsphase, doch die Verwirklichung schreitet voran!

Über den Direktor

James DeMeo beschäftigt sich seit Beginn der siebziger Jahre mit der Erforschung der Lebensenergie und insbesondere mit dem Werk von Wilhelm Reich. Er studierte Ökologie, Geographie und Meteorologie an der Florida International University und der Universität von Kansas, wo ihm 1986 sein Doktortitel verliehen wurde. An der Universität von Kansas setzte er sich im Rahmen eines naturwissenschaftlichen Forschungsprojektes für seine Diplomarbeit schwerpunktmäßig mit Reichs kontroversen Entdeckungen auseinander und konnte sie in gründlichen Untersuchungen verifizieren. Seine Arbeit wurde nach eingehenden Überprüfungen offiziell als erste Diplomarbeit auf diesem Gebiet angenommen, wie auch später seine Dissertation. DeMeo hat viele der orgonbiophysikalischen Experimente Reichs erfolgreich nachvollzogen und Expeditionen zur Wüstenbegrünung in Wüstengegenden rund um den Globus geleitet. Seine Veröffentlichungen umfassen Dutzende von Artikeln und Kompendien, eine ausführliche Bibliographie zur Orgonbiophysik und einige Bücher, unter anderem das populäre Orgonakkumulator-Handbuch (deutsch erschienen bei Zweitausendeins). Mittlerweile liegt auch sein Werk Saharasia in Buchform vor und ist (im englischen Original) beim OBRL erhältlich. Er ist ferner Mit-Herausgeber des Sammelbandes Nach Reich, ebenfalls veröffentlicht von Zweitausendeins. DeMeo hat jahrelang an den Fachbereichen Geographie der Illinois State University und der Universität von Miami gelehrt, war Mitglied des American College of Orgonomy und fungiert als Berater für die National Organization of Circumcision Information Resource Centers (NOCIRC) und die Natural Philosopy Alliance (NPA). Er gründete 1978 das Orgone Biophysikal Research Laboratory und gibt die Zeitschrift Pulse of the Planet heraus.

* Kommentierte Bibliographie zu den inderdisziplinären Arbeiten von Dr. James DeMeo: Veröffentlichungen und Vorträge


Übersetzung: Dasa Brückner










Click here for more information on SAHARASIA             Click here for our Online Books & Products Page
                                   
    saharasia.org                           naturalenergyworks.net



If you enjoyed and benefited from these materials, please consider to
purchase our publications on similar topics, or to
make a donation to the OBRL research fund.
Thank you!


Orgone Biophysical Research Laboratory, Inc.
A Non-Profit Science Research and Educational Foundation, Since 1978
Greensprings Center, PO Box 1148
Ashland, Oregon 97520 USA
E-mail to: info(at)orgonelab.org
(Click or copy into your email program and insert the "@" symbol)

Return to Articles Page

Return to Home Page

This page, and all contents, Copyright (C)
by James DeMeo and the Orgone Biophysical Research Laboratory, Inc.

Visitor Count: